Billardtisch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBil-lard-tisch
WortzerlegungBillardTisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Tisch für das Billardspiel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bar Computer Dartscheibe Ecke Filz Flipper Kegelbahn Kicker Kugel Sofa Spielautomat Tischtennisplatte aufstellen bereitstehen riesig verwandeln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Billardtisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht, sieht man die Installation mit dem Billardtisch in der Ecke des Raums, auch nicht.
Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38
Um die Ecke steht ein Billardtisch, irgendwo plätschert ein Brunnen.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.2002
Der Saal, in den er seinerzeit die Billardtische gebracht hatte, war leer.
Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 84
In einer Kneipe am Bahnhof, da stehen zwei Billardtische drin.
Der Spiegel, 07.11.1988
An letzterem Ort war Otto von Bismarck sein Gegenspieler am Billardtisch.
Muller, Francis: Waldteufel. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 37499
Zitationshilfe
„Billardtisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Billardtisch>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Billardstock
Billardspieler
Billardspiel
Billardqueue
Billardpartner
Billardtuch
Billardzimmer
Billbergia
Billbergie
Billet