Billiganbieter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Billiganbieters · Nominativ Plural: Billiganbieter
Aussprache  [ˈbɪlɪgˌʔanbiːtɐ]
Worttrennung Bil-lig-an-bie-ter
Wortzerlegung billigAnbieter
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Firma, die Waren oder Dienstleistungen zu sehr niedrigen Preisen (und oft in niedriger Qualität oder mit geringem Service) anbietet
Synonym zu Discounter (2)
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Konkurrenz durch Billiganbieter; der Preisdruck durch Billiganbieter; der Wettbewerb mit Billiganbietern; mit Billiganbietern konkurrieren
Beispiele:
Und so rühren Ventilatorenhersteller fleißig die Werbetrommel – vom Billiganbieter eines No‑Name‑Produkts bis hin zu Premiumherstellern […]. [Die Welt, 29.07.2019]
Billiganbieter wie Easyjet müssten sich möglicherweise auf Flüge von und nach Großbritannien beschränken, anstatt wie bisher Städte quer durch Europa zu verbinden. [Der Standard, 29.06.2016]
Seitdem zahlreiche sogenannte Billiganbieter fast die Hälfte des Marktes erobert haben, sind Urlaubsreisen und Städtetrips für nahezu jedermann erschwinglich. [Flugreisen leicht gemacht , 14.07.2012, aufgerufen am 15.09.2018]
Wer beim Strom sparen will, darf sich nicht von vermeintlichen Billiganbietern täuschen lassen – oft bieten die eigenen Stadtwerke inzwischen niedrigere Tarife an. [Bild, 28.11.2011]
Was ist beim Abschluss eines Discount‑Handyvertrags zu beachten? Verbraucher sollten wissen, dass es bei einigen Billiganbietern kaum Service gibt. Und gesonderte Wünsche werden oft nur gegen happige Aufpreise erfüllt. [Berliner Zeitung, 27.08.2005]
2.
spezieller Geschäft oder Supermarkt, in dem man Waren zu sehr niedrigen Preisen kaufen kann
Synonym zu Discounter (1)
Beispiele:
Wer bei dem Billiganbieter beim Einkauf von Äpfeln, Birnen oder Tomaten nicht auf den sogenannten Knotenbeutel verzichten will, muss dafür vom Sommer an einen Cent pro Stück zahlen, […]. [Die Welt, 12.06.2019]
Die deutschen Billiganbieter Aldi Süd und Lidl wachsen seit Jahren rasant in Großbritannien; […]. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2018]
Die Qualität der Produkte bei den Billiganbietern sei gleich gut wie in anderen Supermärkten, sind sich 78 Prozent [der befragten Kunden] sicher. [Der Standard, 16.02.2009]
Einfach eingerichtete Läden, vollgestopfte Regale und ein Minimum an Personal bekräftigen den Charakter eines Billiganbieters. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.2007]
So haben die Billiganbieter in jüngerer Zeit Umsatzanteile am deutschen Markt gewonnen; je nach Betrachtungsweise verkaufen die schlicht bis spartanisch eingerichteten Läden mittlerweile fast 30 % der Lebensmittel in Deutschland. [Neue Zürcher Zeitung, 02.03.1996]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Billiganbieter · ↗Discounter · Niedrigpreis-Anbieter  ●  Diskonter  österr. · ↗Billigheimer  ugs. · billiger Jakob  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Billiganbieter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Billiganbieter‹.

Zitationshilfe
„Billiganbieter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Billiganbieter>, abgerufen am 09.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Billigairline
Billig-Airline
billig
Billiarde
Billetverkauf
Billigangebot
Billigarbeiter
billigen
billigenswert
billigerweise