Bimmelbahn, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBim-mel-bahn (computergeneriert)
WortzerlegungbimmelnBahn
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich, scherzhaft Kleinbahn, die an Bahnübergängen läutet
Beispiele:
mit der Bimmelbahn fahren
eine schmalspurige, wacklige Bimmelbahn

Thesaurus

Eisenbahn
Synonymgruppe
Lokalbahn · ↗Nebenbahn · ↗Sekundärbahn  ●  Bimmelbahn  ugs. · ↗Bummelbahn  ugs. · ↗Nebenstrecke  ugs. · ↗Provinzbahn  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Possendorfer Heddel · Sächsische Semmeringbahn · Windbergbahn
  • Sebnitztalbahn · Sächsische Semmeringbahn

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fahrt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bimmelbahn‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir lösen da die Bimmelbahn ab, weil wir viel flexibler sein können.
Die Zeit, 25.06.2003, Nr. 26
Die rund 19 Meter lange Bimmelbahn hat Platz für 56 Personen.
Die Welt, 15.03.2002
Ein Mädchen (11) sprang während der Fahrt von der Bimmelbahn ab.
Bild, 26.08.1997
Die Bimmelbahn pendelt zwischen den steilen Berghängen hin und her.
Süddeutsche Zeitung, 17.12.1996
Auf dem Hof der Bimmelbahn meiner Vaterstadt ereigneten sich zwei Unglücksfälle.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 77
Zitationshilfe
„Bimmelbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bimmelbahn>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bimmel
Bimetallstreifen
Bimetallismus
bimetallisch
Bimetall
Bimmelei
Bimmelglocke
bimmeln
Bims
Bimsbeton