Bindewort, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBin-de-wort
WortzerlegungbindenWort
eWDG, 1967

Bedeutung

Sprachwissenschaft Wort, das Satzglieder oder Sätze miteinander verbindet, Konjunktion
Beispiel:
ein beiordnendes, unterordnendes Bindewort

Thesaurus

Synonymgruppe
Bindewort  ●  ↗Konjunktion  Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • beiordnende Konjunktion · nebenordnende Konjunktion
  • unterordnende Konjunktion
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Benachteiligte Kinder entwickeln eine reduzierte Sprachform mit geringem Wortschatz, kurzen, grammatisch einfachen Sätzen, beschränktem Gebrauch von Bindewörtern und Nebensätzen.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 343
Aus nebengeordneten Satzgliedern schwingt die Aussage nach dem Bindewort aus dem Sinnfälligen ins Gedankliche weiter.
Die Zeit, 06.09.1996, Nr. 37
Auch die Berufung von Genossenschaft und Geselligkeit im geselligen Lied lebt vom Vertrauen auf die Wirksamkeit des treffenden Bindewortes.
Die Zeit, 10.03.1978, Nr. 11
Im Gegensatz dazu werden bei abstrakten Begriffen sowie bei Pronomen, Artikeln oder Bindewörtern nur Broca- und Wernicke-Region aktiv.
o. A.: Psychologie. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Hierbei setzt der SpeechMaster Äußerungen, die neben den Tabellenfeldern Frage- und Bindewörter enthalten können, in SQL-Abfragen um.
C't, 1993, Nr. 11
Zitationshilfe
„Bindewort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bindewort>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bindestrich
bindern
Binderin
Binderei
Binder
Bindewortsatz
Bindfaden
Bindfadenregen
Bindfadenrolle
bindig