Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Binnendeich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Binnendeich(e)s · Nominativ Plural: Binnendeiche
Aussprache 
Worttrennung Bin-nen-deich
Wortzerlegung binnen- Deich
eWDG

Bedeutung

innerer Deich

Verwendungsbeispiele für ›Binnendeich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jenseits der Häuschen an den Binnendeichen dehnen sich die Felder endlos. [Süddeutsche Zeitung, 12.12.1995]
Das Wasser frißt sich in einen Binnendeich westlich der Oder. [Bild, 28.07.1997]
Wowereit steht währenddessen auf dem Binnendeich und fragt, was passiert, wenn das Wasser durchgebrochen ist. [Die Zeit, 30.07.2007, Nr. 32]
Als dann doch die Binnendeiche runderneuert werden sollten, rebellierte das Volk gegen die zunehmenden Machtbefugnisse seiner technischen Autokraten. [Süddeutsche Zeitung, 11.02.1995]
Von den Binnendeichen in die große Suppenschüssel, die 60 Zentimeter unter dem Meeresspiegel liegt, von ihrem neun Meter hohen Rand auf Watt und Meer. [Süddeutsche Zeitung, 12.12.1995]
Zitationshilfe
„Binnendeich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Binnendeich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Binnenbrief
Binnen-I
Biniou
Bingokarte
Bingo
Binnendeutsch
Binnendeutsche
Binnendifferenzierung
Binneneis
Binnenerzählung