Binnengewässer, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBin-nen-ge-wäs-ser (computergeneriert)
Wortzerlegungbinnen-Gewässer
eWDG, 1967

Bedeutung

Gewässer, das vom Festland umschlossen wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erde drittgroß viertgrößt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Binnengewässer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz Verbesserungen bei der Häufigkeit der Proben sei die Lage bei den Binnengewässern weiter unbefriedigend.
Süddeutsche Zeitung, 22.01.2003
Im nächsten Jahr geht es vielleicht auf die französischen Binnengewässer.
Die Zeit, 17.09.1998, Nr. 39
Die jungen Lachse bleiben etwa zwei Jahre in unseren Binnengewässern.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 37
Der Fischfang im Meer ist grundsätzlich frei, ebenso in den meisten Binnengewässern.
Lange, Werner: Campingurlaub im Norden, München: Gräfe u. Unzer 1962, S. 18
Die Funktionen eines »Erderschütterers« und eines Gottes der Quellen und aller Binnengewässer behielt er auch weiterhin.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 10660
Zitationshilfe
„Binnengewässer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Binnengewässer>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Binnenfischerei
Binnenerzählung
Binneneis
Binnendifferenzierung
Binnendeutsche
Binnenglied
Binnengrenze
Binnenhafen
Binnenhandel
Binnenhof