Binnenkonjunktur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Binnenkonjunktur · Nominativ Plural: Binnenkonjunkturen · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache 
Worttrennung Bin-nen-kon-junk-tur
Wortzerlegung  binnen- Konjunktur

Typische Verbindungen zu ›Binnenkonjunktur‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Binnenkonjunktur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Binnenkonjunktur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die Binnenkonjunktur kommt demnach nicht so recht in Gang.
Die Zeit, 26.10.2009, Nr. 43
Als Ursache für die triste Lage nannte Schwarz die schwache Binnenkonjunktur.
Der Tagesspiegel, 23.10.2004
Die lahmende Binnenkonjunktur lasse sich nicht mit einer Politik der ruhigen Hand ankurbeln.
Die Welt, 24.07.2001
Diese Krisenpotentiale werden gegenwärtig noch überdeckt durch die ebenso künstliche wie einseitige deutsche Binnenkonjunktur.
konkret, 1991
Statt weltmarktorientierter Sparpolitik wurde über eine expansive Geldpolitik die Binnenkonjunktur angekurbelt.
konkret, 1999
Zitationshilfe
„Binnenkonjunktur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Binnenkonjunktur>, abgerufen am 19.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Binnenkanal
Binnenhof
Binnenhandel
Binnenhafen
Binnengrenze
Binnenkreuzer
Binnenland
binnenländisch
binnenlands
Binnenmajuskel