Binnenreim, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Binnenreim(e)s · Nominativ Plural: Binnenreime
Aussprache  [ˈbɪnənˌʀaɪ̯m]
Worttrennung Bin-nen-reim
Wortzerlegung binnen- Reim
eWDG

Bedeutung

Reim innerhalb einer Verszeile

Verwendungsbeispiele für ›Binnenreim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier lassen nie gelesene Binnenreime das Rund des Kaiserpanoramas drehen! [Die Zeit, 28.04.2005, Nr. 18]
Das Ergebnis ist ein durch europäische Binnenreime veredelter Showdown auf offener Assoziationsstraße. [Süddeutsche Zeitung, 09.12.2004]
Dann entdeckte die Techno‑Szene den treudeutschen Binnenreim als wundersam kompatibel mit ihren Maschinen. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.1997]
Ein kettenrauchender Jauch wäre nicht nur fast ein erstaunlicher Binnenreim, sondern auch eine fantastische Abschreckung. [Die Welt, 02.06.2001]
Und mit den ebenso oft wie ahnungslos belächelten Stab‑ und Binnenreimen und den alliterierenden Wortanfängen wollte er die deutsche Sprache sangbar machen. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.2002]
Zitationshilfe
„Binnenreim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Binnenreim>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Binnenraum
Binnenperspektive
Binnennachfrage
Binnenmigration
Binnenmeer
Binnenschiff
Binnenschiffer
Binnenschifffahrt
Binnensee
Binnenseite