Binnenreim, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache  [ˈbɪnənˌʀaɪ̯m]
Worttrennung Bin-nen-reim
Wortzerlegung binnen-Reim
eWDG

Bedeutung

Reim innerhalb einer Verszeile

Typische Verbindungen zu ›Binnenreim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Binnenreim‹.

Verwendungsbeispiele für ›Binnenreim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier lassen nie gelesene Binnenreime das Rund des Kaiserpanoramas drehen!
Die Zeit, 28.04.2005, Nr. 18
Das Ergebnis ist ein durch europäische Binnenreime veredelter Showdown auf offener Assoziationsstraße.
Süddeutsche Zeitung, 09.12.2004
Dann entdeckte die Techno-Szene den treudeutschen Binnenreim als wundersam kompatibel mit ihren Maschinen.
Süddeutsche Zeitung, 26.04.1997
Der Beat hält im Stab- und Binnenreim den Versfuß fest.
Die Welt, 02.10.1999
Wir registrieren Binnenreime, musikalische „Durchführungen“, Phrasenwiederholung, Sequenzierung, progressive Entstellung, Permutation, unausdenkliche Silben- und Subjektkreuzungen in der Petrischale seines vielsprachig privilegierten inneren Milieus.
Die Zeit, 15.10.2003, Nr. 42
Zitationshilfe
„Binnenreim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Binnenreim>, abgerufen am 16.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Binnenraum
Binnenperspektive
Binnennachfrage
Binnenmigration
Binnenmeer
Binnenschiff
Binnenschiffer
Binnenschifffahrt
Binnensee
Binnenseite