Binnensee, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache  [ˈbɪnənˌzeː]
Worttrennung Bin-nen-see
Wortzerlegung binnen- See1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

See des Festlands ohne unmittelbare Verbindung zum Meer

Thesaurus

Synonymgruppe
Binnensee · See  ●  Landsee  veraltet
Oberbegriffe
Geografie
Synonymgruppe
Binnensee · Groß Radener See
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Binnensee‹ (berechnet)

Erde drittgroßt grossen groß riesig zweitgroßt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Binnensee‹.

Verwendungsbeispiele für ›Binnensee‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber nicht nur das Meer ist gefährlich, auch die Binnenseen haben es in sich. [Die Welt, 23.07.1999]
Der Forscher fing das Tier mit der Hand in einem Binnensee. [Bild, 21.06.2002]
Die Lage ist zudem noch dadurch komplizierter geworden, daß Rußland darauf besteht, das Kaspische Meer als Binnensee zu behandeln. [Die Zeit, 30.10.1995, Nr. 44]
In den siebziger Jahren entstanden auch an zahlreichen Binnenseen Nacktbade‑Strände, wenngleich nicht genug, um der großen Nachfrage zu entsprechen. [Die Zeit, 12.07.1985, Nr. 29]
Die Keime gelangen mit den ungeklärten Abwässern in die Binnenseen sowie in das Meer. [o. A. [ur.]: Coli-Bakterien. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]]
Zitationshilfe
„Binnensee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Binnensee>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Binnenschifffahrt
Binnenschiffer
Binnenschiff
Binnenreim
Binnenraum
Binnenseite
Binnenstaat
Binnenstruktur
Binnentarif
Binnenverkehr