Bioabfall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bioabfall(e)s · Nominativ Plural: Bioabfälle
Aussprache
WorttrennungBio-ab-fall (computergeneriert)
Wortzerlegungbio-Abfall

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altpapier Glas Haushalt Holz Klärschlamm Kompost Kunststoff Papier Papp Restmüll Sammlung Sperrmüll Tonne Verwertung sammeln verarbeiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bioabfall‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bioabfall ist nämlich nicht nur geruchsintensiv, sondern auch ein guter Speicher.
Die Zeit, 25.11.2002 (online)
Papier, Glas und Bioabfälle müssen mit Sicherheit weiterhin getrennt gesammelt werden.
Süddeutsche Zeitung, 17.02.2004
Hierzu gehören zwar sinnvolle Vorhaben wie die flächendeckende Kompostierung von Bioabfällen.
konkret, 1993
Sparen läßt sich auch in Häusern, in denen die Mieter konsequent ihren Bioabfall sammeln und in die dafür vorgesehene Tonne werfen.
Der Tagesspiegel, 14.05.1999
Dagegen handelt es sich bei getrennt erfaßten Bioabfällen aus privaten Haushalten um Biomasse.
Die Welt, 06.04.2001
Zitationshilfe
„Bioabfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bioabfall>, abgerufen am 24.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bio-
bio
Binsenweisheit
Binsenwahrheit
Binsenstuhl
bioaktiv
Bioalkohol
Bioastronautik
Biobauer
Biobauernhof