Biographik, die

Alternative SchreibungBiografik
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Biographik · Nominativ Plural: Biographiken · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungBio-gra-phik ● Bio-gra-fik (computergeneriert)
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Wortbildung mit ›Biographik‹ als Letztglied: ↗Autobiografik · ↗Autobiographik

Typische Verbindungen
computergeneriert

wissenschaftlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Biographik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Recht bemerkenswert ist aber seine Erklärung der Biographik als Seelenkunde.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 109
Wie man fast erwarten darf, liefert auch das Gebiet der Biographik seinen Beitrag zum Problem der psychologischen Typen.
Jung, Carl Gustav: Psychologische Typen. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. VI, Zürich u. a.: Rascher 1967 [1921], S. 338
Naheliegend sind biographische Annäherungen, doch die Biographik ist ein gefährliches Genre, gerade bei Frauen.
Die Zeit, 26.07.1996, Nr. 31
Aber auch die Einsicht in das Leben des Schaffenden verschließt sich der herkömmlichen Methode der Biographik.
Benjamin, Walter: Goethes Wahlverwandtschaften. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.) Gesammelte Schriften, Bd. 1,2, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1925], S. 148
Biographik und Historiographie haben für jede Generation alle Möglichkeiten ausgeschöpft, das Phänomen Napoleon zu interpretieren.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.1998
Zitationshilfe
„Biographik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Biographik>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Biographieforschung
Biographie
Biograph
Biogramm
biografisch
biographisch
Biohonig
Bioindustrie
Bioinformatik
Biokatalysator