Bioladen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBio-la-den (computergeneriert)
Wortzerlegungbio-Laden
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Jargon Laden, Geschäft, in dem nur Produkte, bes. Nahrungsmittel, verkauft werden, die nicht mit chemischen Mitteln behandelt sind

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ecke Lebensmittel Reformhaus Supermarkt aufmachen beliefern einkaufen kaufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bioladen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was aber hineinkommt in einen Kuchen, das kaufe ich im Bioladen.
Die Zeit, 23.08.2006, Nr. 35
Erst kam in diesen Bioläden die Moral, dann das Fressen.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.2001
Sie füllen selbst ab und verkaufen an Kunden, die ihnen passen, vor allem an Bioläden.
Der Tagesspiegel, 25.01.2003
Doch wer in Bioläden einkauft, muss mehr bezahlen als im Supermarkt.
Bild, 26.01.2001
Die Bioläden, die alternativen Transportunternehmen, die Spielzeughersteller wie die Druckereien sind bis auf Ausnahmen überschuldet und unterkapitalisiert.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Bioladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bioladen>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Biokybernetik
Biokurve
Biokraftstoff
Biokost
Bioklimatologie
Biolith
Biologe
Biologie
Biologieprofessor
Biologiestudent