Biomüll, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBio-müll (computergeneriert)
Wortzerlegungbio-Müll
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

organische (Haushalts)abfälle

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altpapier Glas Papier Restmüll Sammlung Tonne Verwertung entsorgen kompostieren sammeln verarbeiten verbrennen vergären verwerten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Biomüll‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durchschnittlich 85 Kilo Biomüll produziert jeder von ihnen im Jahr.
Die Zeit, 02.01.2012, Nr. 01
Zehn bis zwölf Tonnen Biomüll bekommt der Betrieb pro Tag angeliefert.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.1997
Dafür wird ihr Biomüll ab sofort nicht mehr von der Stadt entsorgt.
Bild, 25.04.2005
Wütend will ich dann das ganze Gestrüpp in den Biomüll schmeißen.
Der Tagesspiegel, 01.03.2002
Ziel sei es auch, zur getrennten Sammlung von Haus und Biomüll zu animieren.
Die Welt, 06.12.2000
Zitationshilfe
„Biomüll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Biomüll>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Biomotor
Biomorphose
biomorph
Biomolekül
Biomimetik
bionegativ
Bionik
bionisch
Bionomie
Bioobst