Bioprodukt, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bioprodukt(e)s · Nominativ Plural: Bioprodukte
Aussprache
WorttrennungBio-pro-dukt (computergeneriert)
Wortzerlegungbio-Produkt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbau Anteil Messe Nachfrage Regal Supermarkt Verbraucher bevorzugen echt ernähren essen kaufen verwenden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bioprodukt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einzig bei den Ölen schnitt tatsächlich ein Bioprodukt am besten ab.
Die Zeit, 17.10.2011, Nr. 42
Er hofft jedoch, damit insgesamt mehr Käufer für Bioprodukte zu gewinnen.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.2000
In dieser Datenbank sind Informationen über 333 Bioprodukte aus 26 Ländern abrufbar.
Der Tagesspiegel, 27.02.1998
So könnte auch die erwartete Schwemme von Bioprodukten aus den EU-Osterweiterungsländern etwas abgefangen werden.
Die Welt, 24.10.2003
Es besteht aus einer Mischung von mehreren geschmolzenen Bioprodukten, die erst unmittelbar in einem Extruder miteinander reagieren und dann in Form gepreßt werden.
o. A.: Materialforschung. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Zitationshilfe
„Bioprodukt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bioprodukt>, abgerufen am 14.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
biopolitisch
Biopolitik
biophysikalisch
Biophysik
Biophonetik
Bioproduktion
Biopsie
Biopsychismus
Biorhythmik
Biorhythmus