Birkhuhn, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBirk-huhn
WortzerlegungBirkeHuhn
eWDG, 1967

Bedeutung

europäisches Waldhuhn von der Größe eines Haushuhnes, das gern in Birkenwäldern lebt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Birke · Birkhuhn
Birke f. Laubbaum mit weißer Rinde, ahd. birka (9. Jh.), mit Sproßvokal ahd. biricha (11. Jh.), mhd. birke, birche, aengl. birce, bierce, engl. birch wie auch apreuß. berse sind (ursprünglich adjektivische) Bildungen mit i̯-Suffix zu ie. *bherəg̑ā, jener Form des Baumnamens, die sich in aengl. berc, beorc, anord. bjǫrk, schwed. björk und russ. berëza (берёза) fortsetzt; dazu mit anderer Ablautstufe und Stammbildung lat. farnus ‘Esche’ (als Übertragung) und aind. bhūrjáḥ ‘Birke’, die sämtlich ie. *bherəg̑-, *bhrēg̑- ‘glänzen, weiß’, einer Erweiterung der Wurzel ie. *bher- ‘braun’, zuzuordnen sind. Zur gleichen Wurzelerweiterung gehören aind. bhrā́jatē ‘leuchtet, strahlt, glänzt’, lit. brė́kšti ‘hell werden, dämmern, tagen’ und das (im Nhd. untergegangene) Adjektiv ahd. beraht, mhd. berht ‘hell, glänzend’; die Birke ist demnach auf Grund der weißen Rinde ‘die Helle, die Leuchtende’. Birkhuhn n. wildlebender Hühnervogel, häufig in lichten Birkensümpfen, ahd. birchuon (11. Jh.), mhd. birkhuon.

Thesaurus

Synonymgruppe
Birkhuhn · Schildhahn · ↗Spielhahn  ●  Lyrurus tetrix  fachspr., lat. · Tetrao tetrix  fachspr., lat.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auerhuhn Haselhuhn Heidelerche Ziegenmelker bedroht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Birkhuhn‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einmal in die Hände klatschen, und ein Birkhuhn fällt tot um.
Die Zeit, 06.12.2007, Nr. 50
Denn nur "eine Handvoll" Birkhühner gibt es heute noch im Lande, und zwar im Südosten.
Der Tagesspiegel, 26.03.2001
Dadurch würde eines der letzten Rückzugsgebiete des bedrohten Birkhuhnes gefährdet.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.1994
Um einen Schnappschuß vom seltenen Birkhuhn zu ergattern, legen sich Photo-Freaks in naturgeschützten Mooren auf die Lauer.
Der Spiegel, 18.07.1983
Sehr selten geworden sind im Thüringer Wald Birkhuhn, Auerhuhn und Uhu.
Gerlach, Harry: Schmalkalden und Umgebung, Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1978, S. 13
Zitationshilfe
„Birkhuhn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Birkhuhn>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Birkhenne
Birkhahnbalz
Birkhahn
Birkenzweig
Birkenwasser
Birkwild
Birnbaum
Birnbaumholz
Birne
Birnenbaum