Bischofsstuhl, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBi-schofs-stuhl
WortzerlegungBischofStuhl1
eWDG, 1967

Bedeutung

Religion Amt des Bischofs

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besetzung Neubesetzung besetzen römisch vakant

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bischofsstuhl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sechs weitere Bischofsstühle werden in den kommenden Jahren neu zu besetzen sein.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.2002
Obwohl das Blatt wacker für Recht und Ordnung, für den Bischofsstuhl und christlich-soziale Anliegen focht, wollte es nicht gedeihen.
Die Zeit, 06.07.1973, Nr. 28
Überraschenderweise erhielt dann aber bei der Wahl im März 251 Cornelius den Bischofsstuhl.
Löffler, P.: Novatian. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13740
Auf dem Bischofsstuhl von Reims bestand eine wahre Dynastie der de Guise.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 2401
Wir erhalten unter anderem auch authentische Nachrichten über die Wiederbesetzung der vakanten Bischofsstühle seit 1881.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 306
Zitationshilfe
„Bischofsstuhl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bischofsstuhl>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bischofsstadt
Bischofsstab
Bischofssitz
Bischofsring
Bischofsmütze
Bischofssynode
Bischofstracht
Bischofsversammlung
Bischofsweihe
Bischofswürde