Bittermandelöl, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bittermandelöl(e)s · Nominativ Plural: Bittermandelöle
Aussprache 
Worttrennung Bit-ter-man-del-öl
Wortzerlegung  Bittermandel Öl
eWDG

Bedeutung

Chemie nach bitteren Mandeln riechendes ätherisches Öl, das als Aroma verwendet wird

Verwendungsbeispiele für ›Bittermandelöl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Benzaldehyd wird auch künstliches Bittermandelöl genannt, der Geruch erinnert an Marzipan.
Die Zeit, 04.12.2013 (online)
Im Bukett der künstlichen Aromen setzt sich am Ende nur das Bittermandelöl durch.
Der Tagesspiegel, 07.03.2002
Beide gemeinsam wurden durch ihre Untersuchungen über das Bittermandelöl und die Harnsäure zu den Mitbegründern der experimentellen organischen Chemie.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 380
Zitationshilfe
„Bittermandelöl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bittermandel%C3%B6l>, abgerufen am 27.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bittermandel
Bitterling
bitterlich
Bitterlemon
Bitterklee
Bittermittel
Bitternis
Bitterorange
Bittersalz
Bitterschokolade