Blähsucht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBläh-sucht
WortzerlegungblähenSucht
eWDG, 1967

Bedeutung

durch Blähungen verursachte Krankheit, besonders der Wiederkäuer und Nagetiere
Beispiel:
weil die Ziegen zu warmen Klee gefressen hatten, bekamen sie die Blähsucht

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Blähsucht  ●  Meteorismus  fachspr.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und das gelang, betrachtet man die Blähsucht des gesamten Restes, vortrefflich.
Die Welt, 06.01.2000
Angewendet werden sie bei der Blähsucht der Lungen (Emphysem) und bei Asthma.
Die Zeit, 07.10.1960, Nr. 41
Die Blähsucht tritt am häufigsten bei Gewitterluft oder feuchtwarmer Witterung ein.
Die Landfrau, 20.06.1925
Die Blähsucht oder Trommelsucht ist dieselbe Krankheit, die beim Rinde beschrieben wurde.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 459
Das kalte Halbbad erweist sich demnach günstig bei chronischer Darmschwäche, Blähsucht und Verstopfung, ferner bei Leberstauung.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 238
Zitationshilfe
„Blähsucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blähsucht>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blähhals
blähen
Blahe
Blähbauch
Blagueur
Blähung
bläken
Blaker
blakig
blamabel