Blätterkrone, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Blattkrone · Substantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBlät-ter-kro-ne
WortzerlegungBlattKrone
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben Baumkrone
Beispiel:
sich unter die schattenspendende Blätterkrone stellen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu trug er eine von den Ohren mühelos gehaltene Blätterkrone und schlug eine goldene Leier.
Loriot [d.i. Vicco von Bülow]: Sehr verehrte Damen und Herren ..., Zürich: Diogenes 1993, S. 14
Der exzentrische Herrscher mit der Blätterkrone führt ein recht chaotisches Regiment auf der Insel.
Die Zeit, 26.03.2013, Nr. 13
Die empfindlichen Wurzeln des 50 Meter hohen Gewächses sind geschädigt, die Blätterkrone lichtet sich bereits, der Baum beginnt innerlich zu verfaulen.
Bild, 15.07.1999
Sein befremdlicher Kopfschmuck entspricht einer Blätterkrone, die ansonsten keltischen Götterdarstellungen vorbehalten war.
o. A.: Forschung '96: Die Höhepunkte. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Auch der abgebildete wilde, nackte Mann mit der Blätterkrone um Kopf und Hüften rauchte noch seine Zigarre.
Corinth, Lovis: Selbstbiographie. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1926], S. 30173
Zitationshilfe
„Blätterkrone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blätterkrone>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blätterig
Blätterhaufen
Blättergebäck
Blätterfall
Blätterdach
blätterlos
Blättermagen
blättern
Blatternarbe
blatternarbig