Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Blödelei, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Blö-de-lei
Grundformblödeln
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
das Blödeln
b)
alberne, unsinnige Äußerung, Bemerkung o. Ä.

Thesaurus

Kunst
Synonymgruppe
Blödelei · Kintopp (im Film) · Klamauk · Klamotte · Situationskomik · grotesker Gag · platte Komik  ●  Slapstick  engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
Blödelei · Flachwitz · geistloser Wortwitz · müdes Witzchen  ●  Kalauer  Hauptform · (ein) Kalter  ugs. · (nach dem Motto) 'Witz komm raus, du bist umzingelt.'  ugs. · Calembourg  geh., franz. · flacher Scherz  ugs.
Assoziationen
  • Scherz · Ulk · Witz  ●  Gag  engl. · Joke  engl.
  • im Kalauer-Stil · kalauermäßig · nicht wirklich witzig

Typische Verbindungen zu ›Blödelei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blödelei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Blödelei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wieso nur musste er jetzt bei so einer Blödelei sterben? [Bild, 03.11.2003]
Er legt Wert darauf, dass seine Blödeleien zu verstehen sind. [Der Tagesspiegel, 09.01.2005]
Die Blödelei ist der von Pointen verschonte Witz; hier gibt es nichts zu verstehen. [Die Zeit, 30.05.1997, Nr. 23]
Wahrscheinlich aber findet er es unheimlich radikal um die Ecke gedacht, Blödelei als die wahre zeitgenössische Publikumsbeschimpfung auszustellen. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2004]
Was auf Konserve wohlgemischt spaßig wirkt, wird live zur Blödelei. [Süddeutsche Zeitung, 19.08.1998]
Zitationshilfe
„Blödelei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bl%C3%B6delei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blödelbarde
Blödel
Blödauge
Bläuling
Bläue
Blödhammel
Blödheit
Blödi
Blödian
Blödigkeit