Blütenblatt, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Blü-ten-blatt
Wortzerlegung Blüte Blatt
eWDG

Bedeutung

Blumenblatt
Beispiele:
rosa, blaue, weiße Blütenblätter fielen zur Erde
geöffnete, abgefallene Blütenblätter

Typische Verbindungen zu ›Blütenblatt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blütenblatt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Blütenblatt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Blütenblätter fielen schon alle ab aber Du hattest doch noch den Duft. [Brief von Irene G. an Ernst G. vom 22.10.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Schon als Kind verlangt er von einem Baum, ein Blütenblatt direkt in seine hohle Hand fallen zu lassen. [Die Zeit, 14.09.1990, Nr. 38]
Aufgeklappt sieht das gelbe Blatt aus wie die Blütenblätter, die man nun nur noch auf das braune Blatt kleben muss. [Süddeutsche Zeitung, 08.07.2003]
Geduldig kratzt sie ein Blütenblatt nach dem anderen aus und glättet dann das aufgeraute Holz. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2001]
Eine Rose mit vielen Blütenblättern ist länger haltbar, als eine mit wenigen. [Süddeutsche Zeitung, 14.07.2001]
Zitationshilfe
„Blütenblatt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bl%C3%BCtenblatt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blütenbildung
Blütenbecher
Blütenbaum
Blütenast
Blüte
Blütenbusch
Blütendampf
Blütendolde
Blütendruck
Blütenduft