Blütenkelch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBlü-ten-kelch
WortzerlegungBlüteKelch
eWDG, 1967

Bedeutung

kelchförmiger äußerer Kreis einer Blütenhülle, die aus grünen, oft miteinander verwachsenen Blättchen besteht

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Blütenkelch · blühender Pflanzenteil  ●  Blüte  Hauptform · Vermehrungsorgan (einer Pflanze)  fachspr.
Oberbegriffe
  • Organ einer Pflanze · Pflanzenorgan · ↗Pflanzenteil · Teil einer Pflanze
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rund um seinen Fuß öffnete sich nun der mächtige Blütenkelch.
Süddeutsche Zeitung, 04.05.2002
Deshalb bekommen sie aus den meisten Blütenkelchen den Saft nicht raus.
Bild, 12.09.2000
Weiße und blaue Blütenkelche schwammen auf grünen, windbewegten Meeren daher.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Sie hält ihr Gesicht nah an den Blütenkelch und inhaliert den Duft.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 29
Der Abendwind zitterte in den Blütenkelchen und wehte ihren Duft vorsichtig in die Welt hinaus.
Scheerbart, Paul: Immer mutig! In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1902], S. 4605
Zitationshilfe
„Blütenkelch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blütenkelch>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blütenhülle
Blütenhonig
blütenhaft
Blütengalle
Blütenfülle
Blütenkleid
Blütenknospe
Blütenkopf
Blütenkranz
Blütenkrone