Blütenmeer, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBlü-ten-meer
WortzerlegungBlüteMeer
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben
Beispiel:
der Garten ist zur Sommerszeit ein Blütenmeer

Thesaurus

Synonymgruppe
Blütenfest · Blütenfeuerwerk · ↗Blütenfülle · Blütenmeer · Blütenparadies · ↗Blütenpracht · Blütenrausch · Blütenreichtum · ↗Blütenteppich · Blütenzauber
Assoziationen
  • Gartentraum · Traum von einem Garten · Traumgarten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Garten bunt duftend gelb verwandeln wahr weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blütenmeer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diesmal will er mit einem farbenprächtigen Blütenmeer die Nacht zum Tag machen.
Bild, 27.08.1998
Die Art, wie sie mit funkelnd beringter Hand über die Knospen streicht, wie sie lächelnd den Kopf neigt über dem Blütenmeer, das hat einfach Klasse.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.2000
Aus den knorrigen Dornbäumen zaubert der Regen fast über Nacht ein duftendes Blütenmeer hervor.
Scherbening, Otto von: Safari. In: Exotische Jagdabenteuer, Reutlingen: Enßlin & Laiblin 1927 [1926], S. 1
Im Frühling und Sommer verwandelt sich das Bad in ein Blütenmeer.
Die Zeit, 01.05.1958, Nr. 18
Darunter sind Blumen über Blumen, große Blumenkörbe und einzelne Blumensträuße, ein wahres Blütenmeer.
Schulze, Hermann: Frohes Schaffen und Lernen mit Schulanfängern, Langensalza u. a.: Beltz 1939 [1931], S. 70
Zitationshilfe
„Blütenmeer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blütenmeer>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blütenlese
Blütenkrone
Blütenkranz
Blütenkopf
Blütenknospe
Blütenmonat
Blütenöl
Blütenpflanze
Blütenpracht
blütenrein