Blütenpflanze, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Blütenpflanze · Nominativ Plural: Blütenpflanzen
Aussprache 
Worttrennung Blü-ten-pflan-ze
Wortzerlegung Blüte Pflanze
eWDG

Bedeutung

Samenpflanze, Pflanze, die Blüten trägt
Beispiel:
unsere heimischen Blütenpflanzen

Verwendungsbeispiele für ›Blütenpflanze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die älteste bisher bekannte Blütenpflanze ist rund 142 Millionen Jahre alt. [Die Zeit, 03.12.1998, Nr. 50]
Manche Wissenschaftler ordneten sie in der Nähe der Blütenpflanzen ein. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.1999]
Blütenpflanzen gibt es möglicherweise schon länger auf der Erde, als Forscher bislang angenommen haben. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.1998]
Die noch an trockenere Zeiten angepasste Vegetation ging zurück und die ersten Blütenpflanzen entwickelten sich. [Die Welt, 15.01.2001]
Am längsten hält die Blütenpflanze, wenn sie regelmäßig ausgeputzt wird. [Der Tagesspiegel, 02.01.2005]
Zitationshilfe
„Blütenpflanze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bl%C3%BCtenpflanze>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blütenmonat
Blütenmeer
Blütenlese
Blütenkrone
Blütenkranz
Blütenpracht
Blütenschaft
Blütenschmuck
Blütenstand
Blütenstaub