Blütenteppich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBlü-ten-tep-pich (computergeneriert)
WortzerlegungBlüteTeppich
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben

Thesaurus

Synonymgruppe
Blütenfest · Blütenfeuerwerk · ↗Blütenfülle · ↗Blütenmeer · Blütenparadies · ↗Blütenpracht · Blütenrausch · Blütenreichtum · Blütenteppich · Blütenzauber
Assoziationen
  • Gartentraum · Traum von einem Garten · Traumgarten

Typische Verbindungen
computergeneriert

bunt gelb verwandeln weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blütenteppich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur wenn man sie möglichst über viele Jahre ungestört wachsen lässt, bilden sich die gewünschten Blütenteppiche.
Der Tagesspiegel, 09.11.2002
Heute ist es fast immer von einem weißen, weichen Blütenteppich bedeckt.
Die Zeit, 16.09.1996, Nr. 38
Heute ist es fast immer von einem weißen, weichen Blütenteppich bedeckt.
Die Zeit, 13.09.1996, Nr. 38
Wer den roten Blütenteppich des Fellhorns durchstreifen will, kann dies auch im Rahmen einer geführten Wanderung tun.
Süddeutsche Zeitung, 29.06.1995
Bis Mitte September wird das Naturschauspiel die Heide in einen rosa Blütenteppich verwandeln.
Die Welt, 30.07.2003
Zitationshilfe
„Blütenteppich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blütenteppich>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blütenteil
Blütentee
Blütenstrauß
Blütenstiel
Blütenstern
Blutentnahme
Blütentraube
Blütentraum
blütenweiß
Blütenzweig