Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Blütenzweig, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Blütenzweig(e)s · Nominativ Plural: Blütenzweige
Aussprache 
Worttrennung Blü-ten-zweig
Wortzerlegung Blüte Zweig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Zweig, der viele Blüten getrieben hat

Verwendungsbeispiele für ›Blütenzweig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf diese Weise vergingen fünf Jahre wie das einzige Schwenken eines Blütenzweiges durch blaue Himmelsluft. [Stehr, Hermann: Der Heiligenhof, München: List 1952 [1918], S. 215]
Die reichen Blütenzweige des Rotdorns aus unserem Garten waren der Schmuck seines Totenbettes. [Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 48]
In der Mitte des Tellers befindet sich ein Blumenkranz in flachem Relief, auf dem Rand wechseln bemalte Felder und solche mit flach reliefierten Blütenzweigen. [o. A.: Lexikon der Kunst – G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 15720]
Geschwungene Linien wurden betont, gedeckte Pastelltöne bevorzugt und die Kachelflächen mit verschlungenem Rankenwerk aus Seerosen, Lotosblumen, Rosen und Blütenzweigen verziert. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.1996]
Diesen Blütenzweig fand Maria Sibylla Merian 1701 im surinamesischen Urwald, und das Leben krabbelte daraus hervor; [Süddeutsche Zeitung, 01.12.2003]
Zitationshilfe
„Blütenzweig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bl%C3%BCtenzweig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blütentraum
Blütentraube
Blütenteppich
Blütenteil
Blütentee
Blütenöl
Blütezeit
Boa
Board
Boardercross