Blütezeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Blü-te-zeit
Wortzerlegung Blüte Zeit
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Blütezeit der Obstbäume beginnt bald
eine kurze Blütezeit
bildlich
Beispiel:
die Blütezeit der griechischen Kultur, des Humanismus
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Blüte · Blütezeit · Stilblüte
Blüte f. ‘blühender Teil einer Pflanze, Zustand des Blühens’, ein ti-Abstraktum germ. *blōdi- f. zum Verb blühen (s. d.). Es begegnen ahd. bluot f. (9. Jh.), bluot m. (11. Jh.), mhd. bluot m. f. Aus den flektierten Formen des Femininums (Genitiv und Dativ Sing. bzw. Nominativ und Akkusativ Plur.) entwickelt sich ein neuer fem. Sing. (mit Endungs-e und Umlaut) ahd. bluͤde (Hs. 12. Jh., Williram), mhd. blüete. Blütezeit f. ‘Zeit des Blühens’ (2. Hälfte 16. Jh.), ‘hohe Zeit, Glanzzeit’ (18. Jh.). Dem Muster Redeblume (17. Jh.), Redeblüte (19. Jh.) ‘blumige, wohlgefällige bildliche Ausdrucksweise’ folgt spöttelnd Stilblüte f. ‘unangemessener, oft erheiternd wirkender bildlicher Ausdruck’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Blüte · Blütezeit · Glanzzeit · Hausse · Hoch-Zeit · Hochblüte · Hochphase · Hochzeit · beste Jahre · obere Wendepunktphase  ●  Boom  fig. · Hochkonjunktur  fig. · beste Zeit(en)  ugs.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Gipfel · Gipfelpunkt · Höhepunkt · Maximum · Optimum · Scheitelpunkt · Spitze · Zenit  ●  Blüte  fig. · Blütezeit  fig. · Klimax  fachspr. · Kulmination  geh. · Kulminationspunkt  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
Blüte · das Blühen  ●  Blust  süddt. · Blütezeit  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›Blütezeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blütezeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Blütezeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die eigentliche Blütezeit des englischen K. es aber setzt mit dem Beginn der methodistischen Bewegung 1738 ein. [Freytag, W.: Kirchenlied. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 25635]
F. war aber auch jetzt nur eine kurze Blütezeit bestimmt. [Delius, W.: Frankfurt a. d. Oder. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 1132]
Und jetzt ist Blütezeit, europaweit, zum ersten Mal in diesem Jahrhundert. [Die Zeit, 10.05.1996, Nr. 20]
Die Blütezeit des Ortes liegt mehr als sechzig Jahre zurück, 1932, 1933. [Die Zeit, 29.03.1996, Nr. 14]
Doch begann mit dem Jahre 1600 eine zweite große Blütezeit. [Vetter, P. Pirmin: Einsiedeln. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 18736]
Zitationshilfe
„Blütezeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bl%C3%BCtezeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blütenöl
Blütenzweig
Blütentraum
Blütentraube
Blütenteppich
Boa
Board
Boardercross
Boarding
Boarding-House