Blasenstein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Blasenstein(e)s · Nominativ Plural: Blasensteine
Aussprache 
Worttrennung Bla-sen-stein
Wortzerlegung Blase1 Stein
eWDG

Bedeutung

aus Harnsalzen gebildeter Stein in der Harnblase

Verwendungsbeispiele für ›Blasenstein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So beschreibt er detailliert einen chirurgischen Eingriff zur Entfernung von Blasensteinen. [Die Welt, 06.03.2000]
Die Blasensteine, die der Operateur hier unschädlich machte, glichen in dieser Vergrößerung einer Körallenbank in einem Tiefseefilm. [Die Zeit, 27.02.1958, Nr. 09]
Er hilft gegen Nieren‑ und Blasensteine; frisch gepreßter Spargelsaft ist außerdem ein altes Hausmittel gegen Husten. [Süddeutsche Zeitung, 02.05.1996]
Andere Varianten (Blasensteine) finden sich eher bei Männern als bei Frauen oder sind ohnehin nur bei einem Geschlecht vorhanden, etwa Prostata‑ oder Milchgangsteine. [Die Zeit, 30.01.2012, Nr. 05]
Es folgen im Körper selbst gebildete Fremdkörper wie Gallen‑, Nieren‑ und Blasensteine. [Der Tagesspiegel, 11.11.1999]
Zitationshilfe
„Blasenstein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blasenstein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blasenspülung
Blasensprung
Blasensprengung
Blasenspiegelung
Blasenspiegel
Blasentang
Blasentee
Blasenwurm
Blaser
Blaserei