Blasinstrument, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Blasinstrument(e)s · Nominativ Plural: Blasinstrumente
Aussprache 
Worttrennung Blas-in-stru-ment · Blas-ins-tru-ment · Blas-inst-ru-ment
Wortzerlegung blasenInstrument
Wortbildung  mit ›Blasinstrument‹ als Letztglied: ↗Blechblasinstrument · ↗Holzblasinstrument
eWDG, 1967

Bedeutung

Musikinstrument, auf dem durch Hineinblasen Töne hervorgebracht werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Blasinstrument [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Blasinstrument‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blasinstrument‹.

Verwendungsbeispiele für ›Blasinstrument‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Literatur für dieses Blasinstrument kommt eben vorzugsweise vom Jazz, genau wie die meisten Lehrer.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.2003
Der Lehrer sitzt an den Trommeln, deren Klang unterstützen traditionelle Blasinstrumente.
Die Zeit, 05.01.1996, Nr. 2
Mit Hilfe verschieden geformter Aufsätze aus Blech wurde der Klang von Blasinstrumenten imitiert.
o. A.: O. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 7353
Die Redensart bezieht sich ursprünglich sicher auf die Löcher eines Blasinstruments.
Röhrich, Lutz: Loch. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 3784
Blasinstrumente überwogen im Unterschied zu früher, sie waren meist aus Holz.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 12500
Zitationshilfe
„Blasinstrument“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blasinstrument>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blasig
Blasiertheit
blasiert
Blashorn
Bläsersatz
Blaskapelle
Blasmusik
Blason
blasonieren
Blasonierung