Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Blasinstrument, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Blasinstrument(e)s · Nominativ Plural: Blasinstrumente
Aussprache 
Worttrennung Blas-in-stru-ment · Blas-ins-tru-ment · Blas-inst-ru-ment
Wortzerlegung blasen Instrument
Wortbildung  mit ›Blasinstrument‹ als Letztglied: Blechblasinstrument · Holzblasinstrument
eWDG

Bedeutung

Musikinstrument, auf dem durch Hineinblasen Töne hervorgebracht werden

Thesaurus

Synonymgruppe
Blasinstrument [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Blasinstrument‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blasinstrument‹.

Verwendungsbeispiele für ›Blasinstrument‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Lehrer sitzt an den Trommeln, deren Klang unterstützen traditionelle Blasinstrumente. [Die Zeit, 05.01.1996, Nr. 2]
Über ihm hängt das überlebensgroße Bild eines jungen Mannes mit einem Blasinstrument. [Die Zeit, 17.09.2007, Nr. 38]
Fasziniert hatte ihn das Blasinstrument mit den tiefen Tönen schon als Kind. [Die Zeit, 04.06.2007, Nr. 23]
Die Literatur für dieses Blasinstrument kommt eben vorzugsweise vom Jazz, genau wie die meisten Lehrer. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.2003]
Mit Hilfe verschieden geformter Aufsätze aus Blech wurde der Klang von Blasinstrumenten imitiert. [o. A.: O. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 7353]
Zitationshilfe
„Blasinstrument“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blasinstrument>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blasiertheit
Blashorn
Blaserohr
Blaserei
Blaser
Blaskapelle
Blasmusik
Blason
Blasonierung
Blasorchester