Blattader, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBlatt-ader
WortzerlegungBlattAder
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Leitbündel aus mehreren Strängen, die das Gerüst des Blattes bilden

Thesaurus

Synonymgruppe
Blattader · ↗Blattnerv · ↗Blattrippe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die toten Tiere kauern verkrümmt auf einem Blatt und beißen dabei in eine Blattader hinein.
Die Zeit, 02.03.2011 (online)
Denn die Blattadern erscheinen pink oder rot an purpurnen Zweigen.
Der Tagesspiegel, 07.06.2003
Die Ähnlichkeit mit einem welken Blatt wird noch durch schwarze Tupfen, wie sie absterbende Blätter haben, und durch dunkle Linien, die den Blattadern gleichen, erhöht.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 249
Die Blattadern sind teils mit grüner, teils mit roter Seide in 3 Nuancen durch mehrere in einander greifende Stielstichlinien nachgebildet.
o. A.: o. T. [Tellerdeckchen. Stiel-, Platt-, ...] In: Mode und Handarbeit, 01.09.1906, S. 376
Durch das Fressen der unteren Blattschicht bleibt nur das durchsichtige Skelett der Blattadern und der Blattoberschicht.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 316
Zitationshilfe
„Blattader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blattader>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blattachsel
Blatt-Trieb
Blatt
Blater
Blasverfahren
Blattansatz
blattartig
Blattbegonie
Blattbildung
Blättchen