Blattgrund

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBlatt-grund
WortzerlegungBlattGrund
eWDG, 1967

Bedeutung

Botanik unterer Teil des Blattstieles, der am Stängel ansetzt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Salbei und Gelbstern, Kümmel und Ampfer wachsen auf diesen Blattgründen.
Die Zeit, 10.10.1980, Nr. 42
Die Figur steht vor dem weißen Blattgrund, eingebettet in den Perlmutt-Schimmer der Lavierung, oder verschwindet fast im dunklen Grund, der "Urmasse".
Der Tagesspiegel, 23.12.1999
Es besteht aus dem Ober-B., dem Blattgrunde und dem dazwischen eingeschalteten Blattstiel.
o. A.: B. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 2488
Zitationshilfe
„Blattgrund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blattgrund>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blattgrün
Blattgold
Blattgewächs
Blattgestalt
Blattgemüse
Blatthonig
Blattkäfer
Blattkaktus
Blattkapitell
Blattknospe