Blaubär, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Blaubären · Nominativ Plural: Blaubären
Worttrennung Blau-bär

Typische Verbindungen zu ›Blaubär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blaubär‹.

Verwendungsbeispiele für ›Blaubär‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem sei er, Blaubär, nicht gewillt, Fernsehen als sein ultimatives künstlerisches Schicksal begreifen.
Der Tagesspiegel, 15.12.1999
Es gehören schon sehr scharfe Krallen dazu, einen Blaubär zum Bluten zu bringen.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 607
Im Schicksalsjahr 1968 hat Opa Blaubär seine letzte Seefahrt unternommen.
Die Welt, 16.12.1999
Weil die wöchentliche Clubsendung mittlerweile eine ziemlich aufwendige Produktion ist, hat der WDR dem Blaubär eine eigene Studiohalle gebaut.
Süddeutsche Zeitung, 23.12.1995
Unter Blaubärs Anleitung können die Kinder zum Beispiel mit einer Maschine eigene Lügengeschichten ersinnen.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.1997
Zitationshilfe
„Blaubär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blaub%C3%A4r>, abgerufen am 28.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blauäugigkeit
blauäugig
Blauauge
Blaualge
blau umbändert
Blaubart
blaubedruckt
Blaubeere
blaubemalt
Blaublindheit