Bleierz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBlei-erz
WortzerlegungBlei1Erz
eWDG, 1967

Bedeutung

Erz, das Blei enthält

Typische Verbindungen
computergeneriert

silberhaltig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bleierz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Überdies soll die Produktion von Zinkerz auf 210.000 Tonnen und von Bleierz auf 67.000 Tonnen gebracht werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]
Diese Lagerstätten haben ein unterschiedliches geologisches Alter und daher verschiedene Isotopengehalte in ihrem Bleierz.
Die Zeit, 18.05.1990, Nr. 21
In Nigeria wird oft Gold in geringen Mengen aus Bleierz gewonnen.
Die Zeit, 21.09.2010 (online)
Mit dem 1565 in Cumberland entdeckten "Bleierz" hatte England zuvor quasi ein Monopol für Qualitätsbleistifte inne.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.1998
Die jährliche Produktion von Bleierz ist jetzt ungefähr 200 Tonnen mit 57-62% Metallgehalt.
Kroker, Bruno: Zukunftsland Yunnan. In: Gelbe Post, 01.05.1939, S. 381
Zitationshilfe
„Bleierz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bleierz>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bleiern
Bleie
Bleidach
bleichwangig
bleichsüchtig
Bleifarbe
bleifarben
bleifarbig
Bleifassung
Bleifeder