Bleisoldat

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBlei-sol-dat (computergeneriert)
WortzerlegungBlei1Soldat
eWDG, 1967

Bedeutung

als Kinderspielzeug dienender kleiner Soldat aus Blei
Beispiele:
mit Bleisoldaten spielen
dastehen wie die Bleisoldaten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind da und wieder fort, hingestellt und weggenommen wie Bleisoldaten.
Rilke, Rainer Maria: Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. Prosa 1906 bis 1926, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1966 [1910], S. 706
Also ist der Bleisoldat einem deutschen Verein in die Finger gefallen.
Tucholsky, Kurt: Der standhafte Zinnsoldat. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1930]
Udo und ich rollen Bleisoldaten in die Fallschirme und schmeißen sie hoch.
Bild, 27.08.2003
Ich kaufte mir Bleisoldaten, und zwar nur Kavallerie, damit ich Reiten lerne, und spielte damit.
Klabund: Kunterbuntergang des Abendlandes. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1922], S. 10449
Während er ein paar Bleisoldaten auf den weißen Berg seiner Kissen klettern ließ, überflog ich zerstreut den neuen Parteitagsbericht.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1909
Zitationshilfe
„Bleisoldat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bleisoldat>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bleischwer
Bleischürze
Bleischrot
Bleisatz
Bleisarg
Bleistift
Bleistiftabsatz
Bleistiftanmerkung
Bleistiftanspitzer
bleistiftdick