Blickfänger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Blick-fän-ger
Wortzerlegung Blick1Fänger
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Blickfang

Verwendungsbeispiele für ›Blickfänger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zur Auflockerung öder Bleiwüsten in Magazinen, als Blickfänger in Werbetexten oder für die Navigation in digitalen Publikationen sind grafische Elemente unverzichtbar.
C't, 1998, Nr. 22
Das Design ist zeitlos schlicht, konzentriert sich auf simple Formen und ist trotzdem ein Blickfänger.
Der Tagesspiegel, 02.11.2003
Als Blickfänger in den Gängen kamen vor allen die großflächigen Plasma-Bildschirme zum Zuge.
C't, 1999, Nr. 7
Ein Blickfänger ist das geschwungene Dach der Bibliothek des Nachbardorfes Laas und der lichtdurchflutete Innenraum.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.2002
Als Blickfänger erweisen sich auch die Bronzeskulpturen von Dietrich Klinge, Farblithografien von Max Ernst, Skulpturen von Paul Wunderlich und Kleinigkeiten von Wassily Kandinsky.
Die Zeit, 27.04.2012, Nr. 17
Zitationshilfe
„Blickfänger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blickf%C3%A4nger>, abgerufen am 16.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blickfang
blicken
Blicke
blickdicht
Blickachse
Blickfeld
Blickkontakt
blicklos
Blickpunkt
Blickrichtung