Blickfang, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBlick-fang (computergeneriert)
WortzerlegungBlick1Fang
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich das, was die Blicke auf sich zieht
siehe auch fangen (Lesart 2 u. 3)
Beispiele:
ein Turm ragt als Blickfang aus dem Gelände empor
ein Totenkopf war als Blickfang abgebildet
das Plakat dient als Blickfang für die Besucher, ist ein wirkungsvoller Blickfang
Blickfänge standen in den Auslagen der Schaufenster
ein weißer Kragen, schönes Schmuckstück wird zum vorteilhaften Blickfang für die Trägerin
das junge Mädchen stand im Blickfang hinter der Theke
OpenThesaurus (09/2016)

Thesaurus

Synonymgruppe
Eyecatcher · Hingucker  ugs. · Teaser (Marketing)  fachspr.
Assoziationen
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Knackig verpackt, knapp verhüllt, sexy wackelnd - der Po gilt immer noch als Blickfang Nummer 1 - aber so?
Bild, 27.04.2004
Trotzdem war unsere Klasse noch über mehrere Tage Blickfang an unserer Schule.
Der Tagesspiegel, 16.06.2001
Mit einem Trick gelang es dennoch, das Bein zu einem unübersehbaren Blickfang zu machen.
Hars, Wolfgang: Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche, München: Piper 2001 [1999], S. 112
Blickfänge sollten dem Charakter der jeweiligen Waren entsprechen und thematisch auf sie eingehen.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 34
Das Spiegelglas wirkt also hier auch im werbetechnischen Sinne als "Blickfang".
Reklame-Praxis, 1925, Nr. 2, Bd. 2
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Eingang Fassade Foyer Herzstück Hochhaus Passanten Schaufenster Schreibtisch Skulpturen Terrasse architektonischer attraktiven besonderer bildet blonde dekorativer dient echter fungiert hübscher imposanter leuchtender malerischen markanter optischer reizvollen spektakulärer taugt unübersehbaren zentraler

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blickfang‹.