Blinddruck, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBlind-druck (computergeneriert)
WortzerlegungblindDruck2
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Blindpressung
Beispiel:
Buchstaben, eine Verzierung im Blinddruck

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals entstanden dicke Ledereinbände mit Blinddruck, Handvergoldung sowie Farb- und Goldschnitt.
Die Welt, 17.08.2000
Das geschah zuerst in Blinddruck mit Einzeltypenstempeln, später auch in Golddruck und durch Aneinanderreihung von Schmucklinien mit der Filete.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 7947
Zitationshilfe
„Blinddruck“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blinddruck>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blinddate
Blinddarmentzündung
Blinddarm
Blindboden
Blindbewerbung
Blinde
Blindekuh
Blindenanstalt
Blindenbinde
Blindenbrille