Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Blinkleuchte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Blinkleuchte · Nominativ Plural: Blinkleuchten
Worttrennung Blink-leuch-te
Wortzerlegung blinken Leuchte
eWDG

Bedeutung

seitliche Lampe an Fahrzeugen, besonders an Autos, die die bevorstehende Änderung der Fahrtrichtung durch Blinken angibt

Thesaurus

Automobil
Synonymgruppe
Blinker · Blinkleuchte · Fahrtrichtungsanzeiger  ●  Richtungsanzeiger  schweiz. · Blinklicht  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Blinkleuchte‹ (berechnet)

angebracht integriert seitlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blinkleuchte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Blinkleuchte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Klickt der Blinker plötzlich mit erhöhter Frequenz, dann ist meist eine der Blinkleuchten ausgefallen. [Der Tagesspiegel, 28.09.2002]
Eine Frau fuhr nachts mit ihrem BMW gegen einen abgestellten und mit Blinkleuchten gesicherten Container. [Bild, 03.06.2002]
Möglichst sind dazu die üblichen rückstrahlenden Pannen‑Warndreiecke und Blinkleuchten zu benutzen. [o. A.: Verkehrskunde für die Führerscheinklassen 1-3-4, Remagen: Verkehrs-Verl. 1965, S. 155]
Und wenn der Blinker plötzlich mit erhöhter Frequenz klickt, dann ist das meist ein Zeichen dafür, dass eine der Blinkleuchten ausgefallen ist. [Der Tagesspiegel, 02.10.2004]
Das Hindernis hätte zum Beispiel durch eine Blinkleuchte kenntlich gemacht werden müssen. [Süddeutsche Zeitung, 31.10.2003]
Zitationshilfe
„Blinkleuchte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blinkleuchte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blinkkomparator
Blinkgerät
Blinkgeber
Blinkfeuer
Blinker
Blinklicht
Blinklichtanlage
Blinksignal
Blinkzeichen
Blister