Blitzlichtaufnahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBlitz-licht-auf-nah-me (computergeneriert)
WortzerlegungBlitzlichtAufnahme
eWDG, 1967

Bedeutung

Fotografie
Synonym zu Blitzlichtfoto

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch die Farben in den Felsengräbern haben bereits gelitten, wenngleich Blitzlichtaufnahmen nicht mehr gestattet sind.
Die Zeit, 02.01.1989, Nr. 01
Sie ist von solcher Art wie die erstarrte Ähnlichkeit der Blitzlichtaufnahmen aller Angehörigen aus allen Alben des neunzehnten Jahrhunderts.
Adorno, Theodor W.: Minima Moralia, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1971 [1951], S. 106
Es arbeitet mit schockierenden Schnitten, mit harten Übergängen von subtiler Beschreibung in rasiermesserscharfe Intellektualität, von Intellektualität in Brutalitäten, in Blitzlichtaufnahmen sexueller Obsessionen.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1996
Letztes Jahr hat ein Photograph sich oben ins Gebälk gehängt, um eine Blitzlichtaufnahme aus der Vogelschau zu machen in der Kampfnacht.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 196
Keine Urkundenfälschung begeht, wer das Kennzeichen seines Autos mit einem reflektierenden Mittel versieht, um so die Erkennbarkeit des Kennzeichens bei Blitzlichtaufnahmen zu beeinträchtigen.
Bild, 11.02.2000
Zitationshilfe
„Blitzlichtaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blitzlichtaufnahme>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blitzlicht
Blitzlampe
Blitzkrieg
Blitzkerl
Blitzkarriere
Blitzlichtfoto
Blitzlichtgewitter
Blitzlichtlampe
Blitzlichtphoto
Blitzmädel