Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Blog, das oder der

Grammatik Substantiv (Neutrum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Blogs · Nominativ Plural: Blogs
Aussprache  [blɔg] · [blɔk]
GrundformWeblog
Wortbildung  mit ›Blog‹ als Erstglied: Blog-Post · Blogartikel · Blogosphäre · Blogpost
 ·  mit ›Blog‹ als Letztglied: Videoblog  ·  mit ›Blog‹ als Grundform: bloggen
Herkunft aus gleichbedeutend blogengl, Wortkürzung aus weblogengl, zu webengl‘Netz’ (kurz für World Wide Web) logengl ‘Logbuch, Tagebuch’
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

auf einer Webseite geführtes Tagebuch, für das ein oder mehrere Autoren regelmäßig Texte und die Leser Kommentare verfassen
siehe auch Vlog
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein erfolgreiches, einflussreiches, firmeneigenes, privates, eigenes, persönliches Blog
als Akkusativobjekt: ein Blog verlinken, einrichten, starten, betreiben, schreiben
in Koordination: Blogs und Foren
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. in einem Blog kommentieren, Einträge in einem Blog
hat Präpositionalgruppe/-objekt: Blogs im Internet, ein Blog auf einer Internetseite
als Genitivattribut: Autor, Leser, Betreiber eines Blogs
Beispiele:
Etwa zehn Studenten betreiben den Blog, weil sie über die Vorlesung diskutieren und sie kritisch begleiten wollen, wie sie selbst sagen. [Der Spiegel, 09.05.2015 (online)]
Im Jahr 1998 habe Goetz das Internettagebuch »Abfall für alle« geschrieben, das wohl erste literarische Blog in Deutschland mit Eintragungen zur Medien‑ und Konsumwelt. [Die Zeit, 08.07.2015 (online)]
Ich habe Ihren Blog bei mir in die Blogroll [öffentliche Linksammlung auf einer Webseite] aufgenommen, weil ich ihre Texte anregend und interessant finde. [tuxproject.de, aufgerufen am 18.01.2014]
Viele sind aus den Blogs in die sozialen Netzwerke gegangen, auch bekanntere Autoren […] [schreiben] nur noch dort[…]. [schneeschmelze.wordpress.com, aufgerufen am 01.12.2013]
Zwischen Blogs »im eigentlichen Sinne« und Tagebüchern oder literarischen Experimenten kann man mittlerweile keine scharfe Grenze mehr ziehen. Ein Weblog ist für mich alles, was mit einer entsprechenden Software erstellt wurde. [Die Zeit, 26.07.2001]
Der amerikanische Webdesigner Peter Merholz nannte sein Weblog »Blog« und jeden, der etwas Ähnliches machte, einen »Blogger«. Diese Begriffe setzten sich durch. [Berliner Zeitung, 06.02.2001]

letzte Änderung:

Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.

Thesaurus

Synonymgruppe
Internet-Tagebuch  ●  Blog  engl. · Weblog  engl.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Kolumne · regelmäßig erscheinender Artikel eines Autors · regelmäßiger Beitrag  ●  Spalte  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Blog‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blog‹.

Zitationshilfe
„Blog“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blog>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blockälteste
Blockzug
Blockwerk
Blockwarte
Blockwart
Blog-Post
Blogartikel
Blogger
Bloggerin
Blogosphäre