Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Blueserszene, die

Alternative Schreibung Blueser-Szene
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Blueserszene · Nominativ Plural: Blueserszenen
Aussprache [ˈbluːsɐˌsʦeːnə]
Worttrennung Blue-ser-sze-ne ● Blue-ser-Sze-ne
Wortzerlegung Blueser Szene
Rechtschreibregel § 45 (1)
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

DDR Milieu einer alternativen (4 ●) Subkultur in den 1970er und 1980er Jahren, deren Vertreter und Anhänger (5) sich musikalisch an Blues (1, 1 ●) und Rockmusik orientierten
siehe auch Blueser (2)
Beispiele:
In den 1970er Jahren entwickelte sich eine Jugendkultur, die es so nur in der DDR gab: die Blueserszene. [Blueser und Punker, aufgerufen am 13.05.2020]
Die Band [»Freygang«] erspielte sich damals einen Spitzenplatz in der Blueser-Szene. [Ret Marut & Freygang Band, 17.03.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Die Formation [»Engerling Blues Band«] war fester Bestandteil der Blueserszene in der DDR. [Döbelner Allgemeine Zeitung, 16.10.2014]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Blueserszene“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blueserszene>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blueser-Szene
Blueser
Bluescreen
Blues
Blueprint
Bluetooth
Bluetooth-Stick
Bluetoothstick
Bluette
Bluff