Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Blumenhandlung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Blu-men-hand-lung
Wortzerlegung Blume Handlung1

Thesaurus

Synonymgruppe
Blumengeschäft · Blumenhandlung · Blumenladen · Floristeria · Floristikgeschäft
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Blumenhandlung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich kann Ihnen nur sagen, daß man in der Blumenhandlung gelogen hat. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26499]
Bald glaubt man sich in einer morbiden Blumenhandlung, bald in einem gespenstischen alten Palazzo. [Süddeutsche Zeitung, 18.03.1997]
Große Sträuße läßt man ebenso wie Topfpflanzen durch die Blumenhandlung schicken. [Martin, Hans: Darf ich mir erlauben ...?, Stuttgart: Hädecke 1935, S. 64]
Die Verdächtigen hatten in einer Blumenhandlung einen Strauß weiße Nelken gekauft – die spanischen Todesblumen. [Bild, 13.01.2001]
Wer in einer österreichischen Blumenhandlung einen Holzständer für den Blumentopf erwerben will, wird in aller Regel an eine Möbelhandlung verwiesen. [Süddeutsche Zeitung, 28.11.1996]
Zitationshilfe
„Blumenhandlung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blumenhandlung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blumenhandel
Blumengärtnerei
Blumengärtner
Blumengruß
Blumengroßmarkt
Blumenhändler
Blumenhändlerin
Blumenkalender
Blumenkasten
Blumenkelch