Blumenkelch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Blumenkelch(e)s · Nominativ Plural: Blumenkelche
Aussprache 
Worttrennung Blu-men-kelch
Wortzerlegung Blume Kelch
eWDG

Bedeutung

Blütenkelch

Verwendungsbeispiele für ›Blumenkelch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die großen bunten Blumenkelche zu deren Füßen sind ebenfalls Korallen. [Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 318]
Dass er auch in Blütenstengeln und Blumenkelchen die sexuelle Symbolik erblickte, ist klar. [Die Welt, 15.12.1999]
Da stieg ein Geflüster aus den Blumenkelchen auf und aus den Knospen der Bäume. [Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 622]
Insekten, die oft in Blumenkelchen nächtlichen Unterschlupf suchen, finden da nicht nur Schutz, sondern ein geheiztes Stübchen. [Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 378]
In den Versen Mallarmés wimmelt es von dem Plunder seines Kulturkreises, den Fächern, Seerosen, Engeln, Schwänen, Federn, Goldtressen und Blumenkelchen. [Die Zeit, 29.09.2004, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Blumenkelch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blumenkelch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blumenkasten
Blumenkalender
Blumenhändlerin
Blumenhändler
Blumenhandlung
Blumenkenner
Blumenkind
Blumenkiste
Blumenkohl
Blumenkohlohr