Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Blumenstand, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Blu-men-stand
Wortzerlegung Blume Stand1
eWDG

Bedeutung

Verkaufsstand für Blumen
Beispiel:
an einem Blumenstand stehenbleiben, einen Strauß kaufen

Typische Verbindungen zu ›Blumenstand‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blumenstand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Blumenstand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf das kleine Mädchen vor dem Blumenstand kommt es an. [Die Zeit, 06.01.2003 (online)]
Zwei Frauen sind an dem Blumenstand beschäftigt, jede muss durchschnittlich 15 Tage pro Monat arbeiten und insgesamt 195 Stunden ableisten. [Süddeutsche Zeitung, 05.11.2003]
Der südliche Parkplatzteil war wie jedes Jahr überfüllt mit den Blumenständen fliegender Händler. [Süddeutsche Zeitung, 04.02.1995]
Von morgens um acht bis abends um neun steht die 25‑jährige Floristin Gabriela hinter ihrem Blumenstand in Prag. [Süddeutsche Zeitung, 05.11.2003]
Dann nimmt er einen Zeitungskiosk hervor, einen Papierkorb, einen Blumenstand. [Süddeutsche Zeitung, 14.11.2001]
Zitationshilfe
„Blumenstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blumenstand>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blumenspritze
Blumensprache
Blumenspende
Blumenservice
Blumenschmuck
Blumenstern
Blumenstiel
Blumenstock
Blumenstrauß
Blumenstreukind