Blutbildung

WorttrennungBlut-bil-dung (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bildung roter Blutkörperchen

Thesaurus

Synonymgruppe
Blutbildung · ↗Hämatopoese
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Bildung von weißen Blutkörperchen  ●  ↗Leukopoese  fachspr. · Leukozytopoese  fachspr.
  • Bildung von roten Blutkörperchen  ●  Erythrogenese  fachspr. · ↗Erythropoese  fachspr. · Erythrozytogenese  fachspr. · Erythrozytopoese  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Immunsystem Knochenmark Nervensystem Stammzelle Störung anregen beeinträchtigen fördern normalisieren schädigen stimulieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blutbildung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit seiner Geburt litt das Kind unter einer Störung der Blutbildung.
Die Zeit, 01.09.2004, Nr. 36
Das Knochenmark ist für die Blutbildung verantwortlich und damit lebensnotwendig.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.1996
Egal, ob rot oder grün - Birnen unterstützen das Wachstum und die Blutbildung.
Bild, 27.05.2005
Die Parasiten breiten sich dabei rasch in den inneren Organen aus, im Knochenmark bringen sie die Blutbildung quasi zum Erliegen.
Die Welt, 06.03.2000
Es fördert die Blutbildung, erhöht die Milchabsonderung, stärkt, erfrischt und behebt alle Mattigkeit.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 02.03.1936
Zitationshilfe
„Blutbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blutbildung>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blutbildend
Blutbild
Blutbeutel
blutbesudelt
blutbeschmiert
Blutblase
Blutbrechen
Blutbuche
Blutchemismus
Blütchen