Blutdurst

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBlut-durst (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Bestialität · Blutdurst · ↗Blutrausch · ↗Mordgier · ↗Mordlust

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gott stillen unstillbar

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blutdurst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonst hatte er nicht aus Blutdurst seinen Hund feierlich hingerichtet.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 2. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 1504
In den Jahren 1820 und 1821 mussten einige ihrer Bewohner diesen Blutdurst mit ihrem Leben bezahlen.
Die Welt, 23.09.2000
Sie landete wegen einer "Raumzeitverwerfung" auf der Erde, stillt hier ihren Blutdurst mit einem Serum.
Bild, 19.11.2001
An Freßgier und Blutdurst steht er dem Tiger kaum nach.
Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 28
Damit hatte das Königreich von Münster, eine widerwärtige »Vermischung von Frömmigkeit, Genußsucht und Blutdurst« (Ranke), ein grausiges Ende gefunden.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 4403
Zitationshilfe
„Blutdurst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blutdurst>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blutdurchtränkt
Blutdruckwert
blutdrucksenkend
Blutdruckmessung
Blutdruckmanschette
blutdürstig
Blüte
Blutegel
Blutegelbehandlung
Bluteiweiß