Bluteiweiß, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bluteiweißs · Nominativ Plural: Bluteiweiße
WorttrennungBlut-ei-weiß (computergeneriert)
WortzerlegungBlutEiweiß

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei dem Verfahren trifft das mit Gift überladene Bluteiweiß auf unbelastetes Eiweiß in einer Waschlösung.
Der Tagesspiegel, 08.09.2003
Nicht nur die Bluteiweiße von Mensch und Flughund deuten auf eine enge Verwandtschaft, auch soziale Verhaltensweisen der fliegenden Säugetiere erscheinen menschlich.
Süddeutsche Zeitung, 04.08.1994
Das Bluteiweiß Plasminogen bindet ausschließlich an die krankhaft veränderte, nicht aber an die normale Form des Prionproteins.
Die Zeit, 12.03.2001, Nr. 11
Ausgangsprodukte der Fabrikation sind Eier- und Bluteiweiß, Fleischfibrin, Milchkasein, Pflanzeneiweiß.
o. A.: N. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 36553
Zitationshilfe
„Bluteiweiß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bluteiweiß>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blutegelbehandlung
Blutegel
Blüte
blutdürstig
Blutdurst
bluten
Blütenast
Blütenbaum
Blütenbecher
Blütenbildung