Blutklumpen

Grammatik Substantiv
Worttrennung Blut-klum-pen

Verwendungsbeispiele für ›Blutklumpen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Blutklumpen schießt dann über eine große Körpervene (blaue Ader) direkt ins Herz.
Bild, 24.10.2000
Die Blutklumpen legen mit der Zeit Venenklappen im Unterschenkel lahm.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.2003
Auslöser ist der plötzliche Verschluss einer lebenswichtigen Herzader durch einen Blutklumpen.
Bild, 17.05.2001
Bei dem Blutklumpen, der sich ja außerhalb des Körpers befand, wäre dies überhaupt unmöglich gewesen.
Kratter, Julius: Leichenwesen einschließlich der Feuerbestattung. In: Weyl, Theodor (Hg.), Handbuch der Hygiene II. Band, 2. Abteilung, Leipzig: Barth 1912, S. 152
Zitationshilfe
„Blutklumpen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blutklumpen>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blutjung
Blutinjektion
blutig
Bluthusten
Bluthund
Blutkonserve
Blutkonservierung
Blutkörperchen
Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit
Blutkrankheit