Blutlache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Blutlache · Nominativ Plural: Blutlachen
Aussprache 
Worttrennung Blut-la-che
Wortzerlegung BlutLache2

Typische Verbindungen zu ›Blutlache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Blutlache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Blutlache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fassungslos standen die Gläubigen um die Blutlachen auf dem Pflaster herum.
Die Zeit, 21.10.2013, Nr. 43
In Baltimore fand eine Frau ihre drei Kinder in riesigen Blutlachen.
Bild, 29.05.2004
Große Blutlachen müssen auf dem Fußboden gewesen sein, die jedoch durch Aufwischen beseitigt worden sind.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 09.03.1922
Die häßlichen Blutlachen, die angefahrene Radfahrer hinterlassen, sind zum Glück biologisch abbaubar.
Der Spiegel, 17.09.1990
Er sei dann zum Münsterplatz gerannt und habe die Blutlachen auf den Pflastersteinen gesehen.
Widmer, Urs: Das Buch des Vaters, Zürich: Diogenes 2004, S. 60
Zitationshilfe
„Blutlache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blutlache>, abgerufen am 27.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blutkuchen
Blutkruste
Blutkreislauf
Blutkrebs
Blutkrankheit
Blutlaugensalz
Blutlaus
blutlebendig
blutleer
Blutleere