Blutreinigung

Worttrennung Blut-rei-ni-gung
Wortbildung  mit ›Blutreinigung‹ als Erstglied: ↗Blutreinigungstee
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Entschlackung des Blutes durch vitaminreiche Kost u. verschiedene Tees

Verwendungsbeispiele für ›Blutreinigung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Patienten unterziehen sich nur noch ambulant einer Art Blutreinigung.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.2000
Schon seit vier Jahren widmet sich das Unternehmen der Blutreinigung.
Die Welt, 14.01.2000
Die Revolution war für ihn wie »die Blutreinigung eines Schwerkranken«.
Die Zeit, 21.11.2011, Nr. 47
Aber auch zur Blutreinigung, gegen Entzündungen und zur Schmerzlinderung bietet der Holunder geeignete Wirkstoffe.
Der Tagesspiegel, 17.08.2002
Daher kannte sie auch keine Blutreinigung zur Ausscheidung von Schlacken und keine ausgesprochene Allgemeinbehandlung im Falle einer Erkrankung.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 162
Zitationshilfe
„Blutreinigung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blutreinigung>, abgerufen am 07.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
blutreinigend
Blutreinheit
Blutrausch
Bluträcher
Blutrache
Blutreinigungskur
Blutreinigungstee
Blutrichter
Blutrinnsal
blutrot